Sprungziele
Inhalt

Erdgastarife 2022

Kundeninformation - Erdgastarife 2022

Seit Anfang des Jahres 2021 steigen weltweit die Preise für Rohstoffe und Energie an den Handelsmärkten. Neben Kraftstoffen sind vor allem Heizöl und Erdgas hiervon betroffen.

Aufgrund der deutlich gestiegenen Beschaffungskosten müssen leider auch die Stadtwerke Büdingen zum 01.01.2022 ihre Tarife für die Belieferung mit Erdgas anpassen.

In dieser Kundeninformation haben wir einige Hintergrundinformationen und wichtige Hinweise für Sie zusammengestellt.

Energiepreisentwicklung und Auswirkungen

  • Während im Jahr 2020 die Preise für Energie aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie auf einem sehr niedrigen Stand waren, sind die Preise seit Beginn dieses Jahres deutlich gestiegen.
  • Hauptursache ist die konjunkturelle Erholung der Wirtschaft und die damit verbundene erhöhte Nachfrage nach Rohstoffen und Energie.
  • Von den derzeitigen Preissteigerungen sind Heizöl und Erdgas in besonderem Maße betroffen.
  • Während sich der Preis von Heizöl seit Oktober vergangenen Jahres ungefähr verdoppelt hat, sind die Beschaffungskosten für Erdgas zeitweise auf das 3- bis 4-fache gestiegen.
  • Die Gasbeschaffungskosten machen mit rd. 55% den größten Anteil am Erdgaspreis aus. Daneben sind staatliche und gesetzliche Abgaben (rd. 27,3%), Netzentgelte (rd. 14,2%) und Vertriebskosten (rd. 3,5%) im Gaspreis enthalten.
  • Der Anteil des zum 01.01.2021 eigeführten „CO2-Preises“ ist in den o.g. staatlichen Abgaben enthalten und beträgt im Jahr 2022 rd. 5,5% bzw. 0,55 ct/kWh.
  • Der hohe Anteil der Beschaffungskosten führt zu großen Unsicherheiten für Erdgaslieferanten und hat bereits einige zur Einstellung ihrer Tätigkeit oder zur Kündigung von Lieferverträgen bewogen. Andere bieten zurzeit keine Verträge mehr für Neukunden an oder belegen die Angebote mit erheblichen Risikozuschlägen.
  • Auch die Suche nach günstigen Erdgastarifen in den einschlägigen Vergleichsportalen liefert zurzeit keine wirtschaftlichen Ergebnisse.

Anpassung der Gastarife

  • Seit dem 01.01.2019 konnten die Stadtwerke Büdingen ihre Tarife für Erdgas stabil halten. Selbst nach Einführung der CO2-Bepreisung zu Beginn des Jahres 2021 konnte, dank vergleichsweise günstiger Beschaffungskonditionen, eine Preiserhöhung vermieden werden.
  • Die aktuellen Entwicklungen am Gashandelsmarkt mit einer Vervielfachung der Beschaffungspreise sowie die Erhöhung der CO2-Bepreisung machen es jedoch erforderlich, dass auch wir unsere Tarife anpassen.
  • Von der bevorstehenden Preisanpassung sind die Tarife der Grund- und Ersatzversorgung sowie die Tarife für Sondervertragskunden gleichermaßen betroffen.

Faire Preise & Konditionen

  • Als Eigenbetrieb der Stadt Büdingen haben die Stadtwerke Büdingen die Aufgabe und den Anspruch, die Ver- und Entsorgung für die Bürgerinnen und Bürger sicher und möglichst kostengünstig zu gewährleisten. Dies gilt nicht nur für die Netze, sondern auch den Gasvertrieb.
  • In diesem Sinne kaufen wir unser Erdgas langfristig ein, ohne uns an „Marktspekulationen“ zu beteiligen.
  • Lock-Angebote und Boni werden Sie bei uns nicht finden, da diese zwangsläufig zu Lasten treuer Bestandkunden gehen würden. Stattdessen setzen wir auf faire Preise und Konditionen und Beständigkeit.

Informationen der Kunden und Kündigungsmöglichkeiten

  • Im November werden alle Bestandskunden der Stadtwerke Büdingen schriftlich über die anstehende Tarifänderung informiert.
  • Aufgrund des zustehenden Sonderkündigungsrechts besteht anschließend ausreichend Möglichkeit, den Tarif oder den Lieferanten zu wechseln.

Ihr Erdgas-Liefervertrag läuft aus oder wurde gekündigt?

  • Aktuell häufen sich Meldungen, dass Lieferanten die Verträge mit ihren Kunden kündigen oder auslaufende Verträge nicht mehr verlängern.
  • Momentan ist es schwierig, neue Angebote mit vernünftigen Konditionen von Dritt-Lieferanten zu erhalten. Doch das ist kein Grund zur Panik.
  • Als Grundversorger in Büdingen stellen die Stadtwerke Büdingen eine unterbrechungsfreie Versorgung aller Netzkunden sicher.
  • Sofern Sie nichts unternehmen, nehmen wir Sie automatisch in die Grund- und Ersatzversorgung zu den entsprechenden Tarifen auf. Doch diese Tarife sind üblicherweise nicht sonderlich attraktiv. Wesentlich besser stellen Sie sich mit unseren Sondervertragstarifen.
  • Und das Gute ist: All unsere Tarife sind monatlich kündbar, so dass Sie keine Angst haben müssen, sich eine Wechsel-möglichkeit zu nehmen.
  • Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!


Preisblatt 2022

Preise gültig ab 01.01.2022

Arbeitspreis 1)

netto

Ct/kWh

Arbeitspreis 1)

brutto 2)

Ct/kWh

Grundpreis

netto

Euro/Monat 3)

Grundpreis

brutto 2)

Euro/Monat 3)

Grundversorgungstarif 1

(bis 2000 kWh)

Siehe Preisblatt "Grund- und Ersatzversorgung"

Grundversorgungstarif 2

(ab 2001 kWh)

Siehe Preisblatt "Grund- und Ersatzversorgung"

Sonderverträge

(Haushalt und Gewerbe)

Vertragliche Nennwärmeleistung

bis 29 kW (SV1)

bis 51 kW (SV2)

bis 72 kW (SV3)

 

 

 

8,30

8,27

8,24


 

  

9,88

9,84

9,81

 

 

 

9,58

12,92

18,75


 

 

 

11,40

15,37

22,31

Sonderverträge (Großabnehmer)

vertragliche Nennwärmeleistung

über 72 kW und Zählergröße <G40

 

 

8,19

 

  

9,75

 

 

27,08

 

 

32,23

 

Sonderverträge (Großabnehmer)

vertragliche Nennwärmeleistung

über 72 kW und Zählergröße >/= G40

   

  

8,15


   

9,70

 

 

83,33

 

 

99,16

* vorbehaltlich gesetzlicher Änderungen

1) Die Nettopreise enthalten die Erdgassteuer in Höhe von 0,55 ct/kWh sowie die Konzessionsabgabe nach §2 Kon­zessions­abgabenverordnung (KAV) in Höhe von 0,03 ct/kWh.

Für das Jahr 2022 beinhalten die Preise darüber hinaus den gesetzlichen CO2-Preis.

2)    Die Bruttopreise sind kaufmännisch gerundet und beinhalten den gesetzlichen Mehrwertsteuersatz von 19%. Die Abrechnung erfolgt mit Nettopreisen; die Mehrwertsteuer wird in der jeweils gesetzlich festgesetzten Höhe berechnet.

3)    Sofern keine Einzugsermächtigung erteilt wird, erhöht sich der monatliche Grundpreis um netto 3,00 €/Monat (brutto 3,57 €/Monat).

Hinweis Grundversorger

Grundversorger im Sinne § 36 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) im Netzgebiet der Stadtwerke Büdingen sind die Stadtwerke Büdingen.

Kundeninformation der Stadtwerke Büdingen


Anpassung bestehender Tarifkundenverträge an die Grundversorgungsverordnung für Erdgas

Mit Wirkung zum 08.11.2006 ist die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden mit Gas aus dem Niederdrucknetz (Gasgrundversorgungsverordnung – GasGVV) in Kraft getreten. Mit gleichem Datum ist die bisher gültige Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Gasversorgung von Tarifkunden (AVBGasV) außer Kraft getreten. Die neue Verordnung ist Bestandteil des Grundversorgungsvertrages zwischen den Stadtwerken und Haushaltskunden , d.h. Letztverbrauchern, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für den einen Jahresverbrauch von 10.000 kWh nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerblich Zwecke kaufen. Darüber hinaus haben sie Geltung für Kunden, die im Rahmen der sog. Ersatzversorgung beliefert werden. Bisherige Tarifkundenverträge, die vor dem 12.07.2005 begründet wurden, passen die Stadtwerke an die Vorschriften der neuen Verordnungen und des Energiewirtschaftsgesetzes an. Für Nichthaushaltskunden gilt die neue Verordnung als Allgemeine Bedingung, soweit einzelvertraglich keine abweichenden Vereinbarungen getroffen sind.

Anpassung bestehender Netzanschlussverträge an die Niederdruck-Anschlussverordnung

Mit Wirkung zum 08.11.2006 ist die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung im Niederdruck (Niederdruckanschlussverordnung - NDAV) in Kraft getreten. Mit gleichem Datum sind die bisher gültigen Verordnungen über Allgemeine Bedingungen für die Gasversor-gung von Tarifkunden AVBGasV außer Kraft getreten. Die neuen Verordnungen regeln die Allgemeinen Bedingungen, zu denen die Stadtwerke Büdingen nach § 18 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes jedermann an ihr Niederdrucknetz anzuschließen und den Anschluss zur Entnahme von Gas zur Verfügung zu stellen haben. Sie sind Bestandteil der Rechtverhältnisse über den Anschluss an das Netz der allgemeinen Versorgung und die Anschlussnutzung. Sie gelten für alle neuen sowie alle bestehenden Anschlussnutzungs- sowie Netzanschlussverhältnisse, die durch Erstanschluss von Grundstücken oder den Erwerb bereits angeschlossener Grundstücke begründet worden sind oder begründet werden. Soweit Netzanschlussverträge vor dem 12.07.2005 begründet wurden, passen die Stadtwerke Büdingen diese vorbehaltlich § 29 Abs. 3 NDAV an die Vorschriften der neuen Verordnungen und des Energiewirtschaftsgesetzes an. Weitere Informationen über unsere aktuellen Erdgas- und Wasserprodukte entnehmen Sie bitte unseren Informationen im Internet unter www.stadtwerke-buedingen.de

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.