Sprungziele
Inhalt

Aktuelles

Allgemein

Ablesung der Zählerstände startet

Es ist soweit, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ausgerüstet und auf dem Weg zu unseren Kunden, um die jährliche Zählerstandablesung vorzunehmen.

Die Ablesung erfolgt im Zeitraum vom 16.11. – 31.12.2019.

Selbstverständlich können sich unsere Ableser durch einen Ausweis bzw. eine Bescheinigung legitimieren.

Sie sind nicht zuhause oder haben den/die Ableser/Ableserin verpasst?! 

Gerne können Sie uns uns Ihre Zählerstände mit der abgegebenen Zählerablesekarte, telefonisch oder per E-Mail bei den nebenstehnden Mitarbeitern oder unter Zählerstandsmeldung mitteilen.

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen die rechts genannten Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

Kontakt

Alexandra Knaf

Thiergartenstraße 12–14
63654 Büdingen


Marco Zimpel

Thiergartenstraße 12–14
63654 Büdingen

Neue Homepage

Die Stadtwerke Büdingen freuen sich, Ihnen die neue Homepage präsentieren zu können.

Die Umbauarbeiten der Seite dauern derzeit allerdings noch an, sodass einige Funktionen oder Inhalte aktuell noch nicht zur Verfügung stehen.

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Vervollständigung der Inhalte, sodass Sie schon bald unseren neuen Auftritt umfänglich nutzen können.

Facebook

Die Stadtwerke Büdingen haben den Schritt in die weite Welt der sozialen Netzwerke gewagt!

Seit dem 14.08.2019 informieren wir auch über unsere facebook-Fanpage unsere Kundinnen und Kunden (und das sind rund 22.000 Büdinger Bürgerinnen und Bürger ) sowie allen, die an den Stadtwerken Büdingen interessiert sind.

Wir haben viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Themen Wasser, Abwasser und Erdgas zu berichten. Lasst Sie sich überraschen.

Aktuelles aus der Wasserversorgung

Es wird frostig

Frostschäden an privaten Wasserleitungen sind nicht nur ärgerlich, sondern können auch richtig teuer werden.

Gefährdet sind Wasserleitungen, Armaturen und Wasserzähler im unbeheizten Räumen und im Außenbereich. Grundsätzlich gilt:

  • Außenleitungen im Garten oder z.B. Schuppen außer Betrieb nehmen. Wasser abstellen und die Leitung entleeren.
  • In frostgefährdeten Räumen (z.B. kalten Kellern) freiliegende Wasserleitungen, Armaturen und Wasserzähler warm einpacken. Hierzu können Textilien, Dämm- und Isolierstoffe oder vorgefertigte Rohrisolationen verwendet werden.
  • Wandöffnungen nach außen möglichst verschließen und ggf. dämmen. Kalte Zugluft vermeiden.

Sollte doch einmal etwas eingefroren sein:

  • Betroffenen Leitungsabschnitt nach Möglichkeit abstellen. Leitungen behutsam auftauen. Hierfür keine Brenner, sondern heiße Tücher oder externe Wärmezufuhr (z.B. Heizlüfter) verwenden.
  • Im Notfall einen Installateur anrufen.
  • Bei Frostschäden am Wasserzähler bitte umgehend die Stadtwerke informieren.

Wenn diese Ratschläge beherzigt werden, kann die Winterzeit entspannt genossen werden.

Kontakt

Störung

  • Telefon: 06042 8807-0

Michael Leistner, ein Stadtwerker durch und durch

Seit 1979 kümmert sich Herr Leistner mit viel Engagement und großer Kompetenz um die Gas- und Wasserversorgung in Büdingen.Im August feiert er nun sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Herr Leistner stammt ursprünglich aus Düdelsheim und hat von 1979 bis 1983 bei den Stadtwerken Büdingen seine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur absolviert. Seit 2006 hat er die Funktion des Vorarbeiters. Auch neben diesen Tätigkeiten hat sich Herr Leistner vielseitig für die Stadtwerke Büdingen und die Kolleginnen und Kollegen eingesetzt. Über 10 Jahre war er Mitglied im Personalrat und in dieser Funktion von 1990 bis 2001 Mitglied der Eigenbetriebskommission. Ebenfalls seit 1990 unterstützt er als Sicherheitsbeauftragter die Betriebsleitung in der Sicherstellung und Verbesserung des Arbeitsschutzes.

„Ein humorvoller und allzeit hilfsbereiter Kollege.“ „Ein zuverlässiger und erfahrener Mitarbeiter mit jederzeit offenem Ohr für die Kundinnen und Kunden.“ Mit diesen Eigenschaften wird er von den Kollegen und Vorgesetzten mit großer Wertschätzung beschrieben.

Für die Treue zu den Stadtwerken und seinen unermüdlichen Einsatz danken Herrn Leistner Bürgermeister Erich Spamer, Personalratsmitglied Isabell Kleer, Netzmeister Fredi Köhler und Betriebsleiter Jochen Heyermann.

Aktuelles aus der Abwasserentsorgung

Ratten in der Kanalisation

Leider kommt es immer wieder vor, dass Ratten in die Kanalisation oder gar auf die Straßen, in Gärten etc. gelangen.

Trotz der großen Bemühungen der Stadtwerke Büdingen lässt sich dieses Problem jedoch nicht komplett eindämmen.

Eine vollständige Ausrottung oder Vertreibung ist jedoch nicht möglich. Wir können nur versuchen, es einzudämmen.

Jeder kann aber mithelfen, es den possierlichen Nagern in unserer schönen Stadt zumindestens etwas ungemütlicher zu machen.

Durch in der Toilette entsorgte Essenreste und vermehrtes Essen "to-Go" fühlen sich die Nager sehr wohl in Büdingen. Wenn wir also zumindestens anfangen, Essensreste nicht in der Toilette, sondern in der Biotonne (wofür diese schließlich auch vorgesehen ist) zu entsorgen entziehen wir den Ratten einen Teil Ihrer Lebensgrundlage.

Sollte sich eine Ratte einmal in Ihr zuhause verlaufen haben versuchen Sie bitte nicht das Tier einzufangen. Besser ist es eine Rattenfalle aufzustellen.

Kontakt

Harald Emrich

Thiergartenstraße 12–14
63654 Büdingen

Aktuelle Baumaßnahmen

Baumaßnahme Eckartshausen

Gut 60 Jahre sind sie alt, die ältesten Wasserleitungen in Eckartshausen. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts begann die öffentliche Trinkwasserversorgung in diesem Büdinger Stadtteil.

Zum damaligen Zeitpunkt wurden die Leitungen in Grauguss ausgeführt, einem Werkstoff der sogar den zeitlich darauf folgenden duktilen Guss vielerorts überlebt. Dennoch hat das Trinkwassernetz in weiten Teilen seine technische Lebensdauer erreicht. Um dem fortschreitenden Alter und der damit verbundenen Anfälligkeit für Rohrbrüche Rechnung zu tragen, erneuern die Stadtwerke Büdingen nun umfassend das Wasserversorgungsnetz. Dieses Mal kommen moderne Leitungen aus Kunststoff (sogenannte PE-Rohre) zum Einsatz, die eine mindestens ebenso lange Haltbarkeit versprechen.

Für die Baumaßnahme, die nahezu den gesamten Ort betrifft, ist eine Bauzeit von rund zwei Jahren vorgesehen.

Begonnen wurde nach Ostern 2018 im Bereich der Sonnwiesenstraße, beendet wird die Maßnahme voraussichtlich im Jahr 2020 mit einer neuen Fallleitung vom Hochbehälter ins Ortsnetz. Lediglich Straßen, die in der jüngeren Vergangenheit neue Versorgungsleitungen erhalten haben, wie zum Beispiel die Rhönstraße und der Odenwaldring, sind nicht betroffen.

Gleichzeitig mit der Erneuerung der Wasserversorgungsleitungen erfolgt die Er-schließung des Stadtteils mit Erdgas. Bereits seit dem Jahr 2013 ist Eckartshausen an die Gas-Hochdruckleitung der Stadtwerke Büdingen angeschlossen. Für wenige Häuser war schon ein Anschluss an die Gasversorgung möglich. Bald können sich aber nahezu alle Eigentümer einen Gas-Hausanschluss kostengünstig in Ihr Gebäude legen lassen. Dabei profitieren sie von den Synergien der Baumaßnahme.

Bei einer Informationsveranstaltung am 18. Juni 2018 im Dorfgemeinschaftshaus erläuterten Vertreter der Stadtwerke ausführlich die geplante Baumaßnahme.

Rund 100 interessierte Anwohner folgten der Einladung und bekamen ihre Fragen unter anderem zur Erneuerung der Wasser-Hausanschlüsse und der Umstellungs-möglichkeit ihrer Heizung auf Erdgas beantwortet.

In den kommenden Monaten können sich Haueigentümer, die an einem Gasanschluss interessiert sind, an die Stadtwerke Büdingen wenden und sich beraten lassen. Auch wenn der Anschluss im Zuge der Baumaßnahme hergestellt wird, ist eine sofortige Umstellung der Heizungsanlage nicht erforderlich. Der Gasanschluss kann bis zu einem späteren Zeitpunkt inaktiv bleiben.

Bei Interesse und Rückfragen stehen die Stadtwerke unter 06042 8807-0 oder persönlich in der Thiergartenstraße 12-14 zur Verfügung.

Kontakt

Wolfgang Strecker

Thiergartenstraße 12–14
63654 Büdingen

Dokumente

Baumaßnahme Diebach

Über 60 Jahre ist sie alt, die Wasserleitung in der ehemaligen Ortsdurchfahrt von Diebach a.H. Die in den 1950er Jahren verlegte Versorgungsleitung in der Altwiedermuser Straße sowie Teilen der Herrnhaager Straße soll nun altersbedingt gegen eine moderne Kunststoffleitung aus PE ausgewechselt werden. Seit dem 23.09.2019 rollen die Bagger an.

Neben der Versorgungsleitung werden auch alte Wasser-Hausanschlüsse erneuert. Um den Stadtteil (bei ausreichend Interesse) später an das Gasversorgungsnetz anschließen zu können, verlegen die Stadtwerke zudem vorsorglich parallel eine Gasleitung. Darüber hinaus wird die Stadt Büdingen in besonders schadhaften Bereichen die Straßenoberfläche partiell instand setzen.

Die Stadtwerke Büdingen und die beauftragte Tiefbaufirma Jökel aus Schlüchtern werden sich bemühen, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und bedanken sich schon jetzt für das Verständnis der Verkehrsteilnehmer und Anlieger. Die Zu- und Durchfahrt für Anlieger, Anlieferer und den Busverkehr soll jederzeit möglich sein.

Kontakt

Wolfgang Strecker

Thiergartenstraße 12–14
63654 Büdingen